Torben Bernhardt ist Deutscher Meister im 24-Stunden-Lauf 

Beim 24-Stunden-Trail-Lauf am Wochenende 03.-04.10.2020 in Arnsberg (Sauerland) belegte Torben Bernhardt aus Meine einen beeindruckenden 6. Platz unter 110 Männern.
In der AK M20 belegte er sogar Platz 1 und ist damit Deutscher Meister in dieser Altersklasse.
Torben und seine Freundin Sarah Willmer hatten dieses Jahr auch erfolgreich am Landkreislauf teilgenommen. Das Landkreislauf-Team gratuliert Torben daher besonders herzlich.
Lest den Bericht in der Gifhorner Rundschau von Sa., 17.10.2020:

 


**************************************************

Wir trauern um Friedrich-Wilhelm ("Willi") Schneider!

Am 4. September 2020 starb Willi Schneider nach längerer Krankheit.
Lange Zeit ein erfolgreicher Sportler, bis seine Gesundheit dies nicht mehr zuließ; begleitete er seit vielen Jahren mit der Kamera den Landkreislauf und schrieb Fotoreportagen für unsere Website und die regionalen Zeitungen.
Diese wird es nun nicht mehr geben.  Willi, wir werden dich vermissen!






**************************************************

Der Gifhorner Landkreislauf 2021 - Termin wackelt!

Der nächste Lauf sollte eigentlich am Samstag, den 16. Januar 2021 stattfinden, doch wir rechnen angesichts der steigenden Infektionszahlen damit, dass wir ihn verschieben müssen.   
Falls er stattfindet, soll er von Hankensbüttel nach Fallersleben führen. Um 8:00 starten wir im Otterzentrum, laufen über Langwedel, Teichgut, Ummern und Wilsche bis Gifhorn, wo nach der Marathondistanz am Schloss traditionsgemäß pausiert wird, bevor es über Tankumsee und Barnbruch weitergeht bis Fallersleben. Das Ziel liegt damit zwar außerhalb des Landkreises, aber früher gehörte Fallersleben noch dazu, bevor es von Wolfsburg eingemeindet wurde. Außerdem freuen sich die Fallerslebener besonders auf uns, weil sie in diesem Jahr das 100-jährige Bestehen der Leichtathletik-Abteilung feiern, der Verein besteht seit 160 Jahren.
 
Wir werden in Kürze hier bekannt geben, ob es einen späteren Termin geben wird!

Allgemeines:
Seit 1996 gibt es nun schon den Gifhorner Landkreislauf. Organisiert durch ein bewährtes Team unter der Leitung von Martin Pahl hat er von Jahr zu Jahr mehr Freunde gefunden, die nicht nur aus dem Kreis Gifhorn kommen, sondern zum Teil weite Wege auf sich nehmen, um unter winterlichen Bedingungen die Herausforderungen einer bis zu 66 km langen Strecke anzunehmen.

Nach 20 erfolgreichen Durchführungen hat Martin die Organisationsleitung weitergegeben an uns, Otto Neumann und Heinrich Lagemann. Wir haben das Ziel, diese interessante Veranstaltung erfolgreich weiterzuführen.

Man muss nicht die gesamte Strecke laufen, sondern jeder kann für sich einen geeigneten Streckenabschnitt wählen, sei es die Marathon- oder die Halbmarathon-Distanz oder auch nur ein Abschnitt von 10 oder 5 Kilometern. Vielleicht macht gerade das den besonderen Reiz des Landkreislaufs aus. Wir laufen mit einem Tempo von etwa 6:15 min pro km.

Das Läuferfeld wird begleitet von mehreren Fahrzeugen, in denen man Teilstrecken fahren kann und in denen Taschen, Rucksäcke und andere persönliche Dinge transportiert werden.
In Abständen von etwa 5 km wird an einer Verpflegungsstation gestoppt, wo es warme und kalte Getränke und etwas Obst gibt. Für darüber hinausgehende Nahrung muss jeder selbst sorgen.

Jeder Teilnehmer erhält nach dem Lauf per e-mail eine Urkunde, diejenigen, die die gesamte Strecke durchlaufen, werden mit einer Medaille ausgezeichnet.

Zum Weitergeben oder für die eigene Hosentasche hier der Flyer für 2020 mit den wichtigsten Infos  (Ein aktualisierter Flyer für 2021 folgt)


Zufriedenstellend geklappt hat unser neues Trinkbecher-Konzept:
  Wir wollen die Einweg-Plastikbecher vermeiden. Deshalb haben wir bunte Mehrwegbecher angeschafft, die nummeriert sind, damit jede(r) während des Laufs seinen persönlichen Becher hat. Um sie an den Pausenstellen immer schnell zu finden, warten sie dort in einer übersichtlichen Halterung auf euch.  Wichtig ist noch, dass diejenigen, die aussteigen, ihren Becher nicht wieder in die Halterung zurückstellen!

Regelmäßig unterstützt werden wir von:
... dem Landrat Herrn Dr. Ebel als Schirmherren, der auch selbst mitläuft,
... der SG Papenteich durch die Nutzung des Samtgemeindebusses, 
... dem REWE-Markt Bornemann in Meine mit einen Karton Bananen.

****************************************************** 

Weitere Regeln:

Der Lauf ist nicht beim NLV angemeldet und damit nicht versichert, jeder läuft auf eigene Gefahr. Auch für Gepäck und Ausrüstungsgegenstände, die wir in den Begleitfahrzeugen transportieren, können wir keine Haftung übernehmen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jeder kann an beliebigen Punkten der Strecke dazu kommen und an beliebigen Punkten wieder aussteigen. Es wird kein Startgeld und keine Teilnahme-Gebühr erhoben, wir bitten aber um eine kleine Spende, weil wir einige Kosten haben. (Fahrzeuge, Getränke, ... )

Nach Erreichen des Ziels kann dort geduscht werden, anschließend ist ein gemeinsamer Abschluss mit Getränken und einem Imbiss vorgesehen. 

Obwohl man sich nicht anmelden muss, ist es für die Organisation hilfreich, wenn jeder, der teilnehmen will, dies (per E-Mail) bei mir vorher ankündigt. Auch für das abschließende Beisammensein ist es wünschenswert, wenn wir die Personenzahl vorher kennen.

Nach Bedarf bieten wir vor oder nach dem Lauf einen Shuttle-Service an, der entweder vor dem Lauf die Teilnehmer an den Startort bringt, oder nach dem Lauf zurück zu ihren Fahrzeugen. Für diejenigen, die diesen Service in Anspruch nehmen möchten, ist aber eine vorherige Anmeldung mit dem entsprechenden Transportwunsch notwendig. Wir haben natürlich keine unbegrenzten Kapazitäten und können kein Rundumsorglos-Paket anbieten, aber in den Vorjahren hat es immer ganz gut geklappt.